Ausgaben

Die Franzosen pflegen und honorieren ihre Altpräsidenten. Jedes Jahr gibt die Republik 2,5 Mio € für Valéry Giscard d’Estaing aus, ein bisschen mehr als für Nicolas Sarkozy, 2,2 Mio €, und für Jacques Chirac, 1,5 Mio €. Im Fall von Giscard d’Estaing übernimmt der Staat, neben einer monatlichen Entschädigung von 6.000 € brutto, die Kosten für eine großräumige Dienstwohnung sowie komfortable Büroräume, ein Fahrzeug mit zwei Chauffeuren und sieben permanente Mitarbeiter.