Motivation am Arbeitsplatz

Die Franzosen sind in Europa die am wenigsten motivierten Arbeitnehmer (38%) und diejenigen, die am meisten Respekt (43%) und Anerkennung (52%) vermissen. Wesentlich höhere Motivationskriterien könnten erreicht werden, wenn man die Lohn- & Gehaltsempfänger besser in die Entscheidungsprozesse einbinden und gemeinsam im Team zusammenarbeiten würde. Eine höhere Motivation ermöglicht eine effizientere, vertrauensvollere Zusammenarbeit und Unternehmenszugehörigkeit. Der Manager sollte orientieren, die Entscheidungsgeschwindigkeit festlegen und entscheiden. Das Team dagegen sollte sich mit der Thematik befassen, darüber debattieren und Vorschläge machen. Eine Entscheidungsfindung reicht nicht, sie muss umgesetzt und angewandt werden. Dabei gilt es, die Entscheidungen von allen Beteiligten zu beachten. Verständigung ergibt Kooperation und Koordination ergibt Effizienz.